Tuesday, April 14, 2015

INDONESIEN - DIE GILIS





Unsere letzten eineinhalb Wochen auf den drei Gilis waren geprägt von ausgiebigen Sonnenstunden, gutem Essen, so einigen Kokusnüssen, intensiven Gesprächsrunden und vielen Schnorchelgängen.
Insgesamt traf ich beim schnorcheln auf drei Schildkröten. Jipiiiiiii. Es war so beeindruckend diese Tiere in ihrem gewohnten Lebensraum zu beobachten! Ein wirklich einmaliges Erlebnis. 
Auf Gili T scheiterten wir mit dem Versuch feiern zu gehen, auf Gili Meno trafen wir dann Swantje, eine gute Freundin, die wir in Myanmar kennenlernten und auf Gili Air sahen wir Freunde aus Frankfurt wieder, die momentan auch unterwegs sind. Die dekadente Jugend von heute trifft sich halt nicht mehr im Park, sondern auf Inseln in Indonesien. Tsetse... :)

Wir hatten sehr viel Spaß gemeinsam und wir genossen unsere letzten Tage in Südostasien.
Ich bekomme Panik, wenn ich daran denke, dass Straßenstände, Märkte, günstiges Super leckeres Essen, Sonne und exotische Früchte bald der Vergangenheit angehören. Wie konnten fünf Monate so schnell vorbei gehen?! 

Gerade jetzt befinden wir uns ins Denpasar auf Bali, denn in zwei Tagen fliegen wir von hier nach Bangkok. Dort heißt es, binnen zwei Tagen Powershopping zu erledigen, um alle "das-kaufe-ich-dann-am-Ende" Einkäufe abhaken zu können. Ohja, das wird stressig.

Von Bangkok aus werden wir dann nach Amman, Jordanien fliegen. 

Bevor wir uns von Deutschland verabschiedeten, hieß unsere eigentliche Reiseroute, von Indonesien aus nach Australien zu fliegen. Wenn man schon mal da ist, warum nicht? Zum einen ist uns Australien jedoch viel zu teuer (wenn ich von Backpackern höre, was sie für ein Dormbett bezahlen oder schlicht und weg für ein Kilo Tomaten, dreht sich bei mir alles) Wenn wir dort reisen wollen würden, müssten wir arbeiten und so viel Zeit haben wir leider nicht mehr. Noch dazu bräuchten wir dann nochmal Zeit um das riesige Land in Ruhe zu erkunden. Es gibt für mich nichts schlimmeres, als sich beim Reisen zu hetzen. Zeit und Geld passt also nicht. Zum anderen ist es uns als letztes Ziel doch irgendwie zu "langweilig". Wir starteten in einem außergewöhnlichen Land und wollen sie so auch beenden.

Wir überlegten dann ein wenig rum und suchten nach Länder, die auf dem Weg nach Hause liegen, nicht zuuu teuer sind und die nah bei einander liegen, um nicht nochmal fliegen zu müssen. In Laos haben wir sehr nette Israelis kennen gelernt, woraufhin das Interesse an diesem Land wuchs und wir hörten gute Dinge von Jordanien. Irgendwie kam das eine dann zum anderen und auf einmal hatten wir zwei Flugtickets von Bangkok aus nach Amman. 

Ich bin seeeeehr gespannt, was und dort erwarten wird!

Bis in einer Woche im mittleren Osten!

Rosanna xx





Gili T
















Gili Meno








Erster richtiger Kaffee nach Monaten! Soooo yummy



Flirtversuch eines Indonesen





Gili Air


No comments:

Post a Comment